Französisches Filmwochenende

(23. bis 24.11.2018)



Korrespondierende Artikel des Comités de jumelage de Villefontaine:
www.c-j-v.fr/vie_comite.htm#wolf_aut_18

Französische Filmkost

(Bitterfelder Spatz vom 03.11.2018)

Wolfen (red).
Das Industrie- und Filmmuseum Wolfen (IFM) fungiert in Kürze als Schauplatz für eine ganz besondere Premiere. Am 23. und 24. November finden hier erstmals französische Filmtage statt, zu denen alle Bürger der Stadt Bitterfeld-Wolfen und Umgebung eingeladen sind. Die Organisation dieses Wochenendes übernimmt der Städtepartnerschaftsverein der Stadt Wolfen e.V., in enger Zusammenarbeit mit dem Industrie- und Filmmuseum und Unterstützung der Stadt Bitterfeld-Wolfen.

Neben den etablierten „Wolfener Filmtagen“ sowie der populären Veranstaltungsreihe „Filme wiederentdeckt“ soll dieses Projekt künftig eine internationale Ergänzung zum bestehenden Kulturangebot der Region darstellen. Längerfristiges Ziel ist es, fortan jedes Jahr eine andere Nation in den Mittelpunkt zu rücken, mit der die Stadt Bitterfeld-Wolfen städtepartnerschaftlich verbunden ist. Den Anfang macht Frankreich.

Am Freitag, dem 23. November, erwartet das Publikum das spannende Drama „Der Himmel wird warten“ aus dem Jahr 2016. Darin lässt sich ein 16-jähriges Mädchen namens Mélanie vom IS in Europa anwerben. Der Film behandelt die Folgen dieser Rekrutierung aus verschiedenen Perspektiven. Beginn ist 19 Uhr, im Anschluss daran findet eine Gesprächsrunde mit Gästen aus Villefontaine statt.

Am Samstag, dem 24. November, dürfen sich die Zuschauer auf die 2015 erschienene Generationen-Komödie „Frühstück bei Monsieur Henri“ mit Claude Brasseur in der Hauptrolle freuen. Los geht es hier bereits um 18 Uhr. Der Abend wird dann mit kulinarischen Spezialitäten à la française ausklingen.

Information
Alle Filme werden ausschließlich im französischen Originalton mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt. Der Eintritt beträgt am Freitag vier, am Samstag acht Euro. Eine telefonische Anmeldung wird erbeten unter 03494 636446.

Uwe Holz (links) und Tobias Köppe vom Wolfener Städtepartnerschaftsverein in der Projektorenausstellung des Industrie- und Filmmuseums rufen zur Teilnahme am Französischen Filmwochenende auf.
Foto: STEFAN JULIUS



Mitteldeutsche Zeitung vom 26.11.2018


News

Copyright 2019
Städtepartnerschaftsverein
der Stadt Wolfen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.

Impressum    Haftungsausschluss    Datenschutzerklärung    Kontakt




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Copyright © 2019
Städtepartnerschaftsverein
der Stadt Wolfen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.
all rights reserved



















Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen ein komfortables Surf-Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.